Verleihung des 7. Thomas-Valentin-Literaturpreises der Stadt Lippstadt an Max Blaeulich

13. WORTFESTIVAL IN LIPPSTADT

Lippstadt. Kaum jemand hat so viel dafür getan, die Erinnerung an den in Lippstadt beheimateten Autor Thomas Valentin wachzuhalten wie Karlheinz Schlüter. Er begründete die Thomas-Valentin-Gesellschaft, war für viele Jahre ihr Vorsitzender. In dieser Funktion sorgte er nachdrücklich für die Herausgabe des Gesamtwerkes von Thomas Valentin. Er war es auch, der der Stadt Lippstadt die Verleihung eines Thomas-Valentin-Literaturpreises  nahelegte.

Dieser Preis wird in diesem Jahr im Rahmen des 13. Wortfestivals zum siebten Male verliehen. Die Jury, bestehend aus Prof. W. Eke (Paderborn), Willi Kröger und  Alfred Kornemann, hat sich für die Vergabe des Preises an den österreichischen, in Salzburg lebenden, Schriftsteller Max Blaeulich entschieden. Die Veranstaltung zur Preisverleihung durch Lippstadts Bürgermeister Sommer ist am Freitag, 6. Oktober, 20 Uhr, in der Jakobikirche. Die Laudatio auf den Autor hält Prof. Eke. Danach liest Max Blaeulich aus seinem Werk und stellt sich damit als 7. in die Reihe der Lippstädter Valentin-Literaturpreisträger. Das Publikum ist zu dieser besonderen Veranstaltung herzlich eingeladen.

 

Termin: Freitag, 6. Oktober 2017, 20 Uhr

 

Eintritt frei

 

Ort: Jakobikirche

 

Veranstalter: Kunst- und Vortragsring Lippstadt

 

Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de, Mo - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr

   Diese Seite drucken Drucken