Das Parfenov-Duo gastiert in der Jakobikirche

"Vier Jahreszeiten durch vier Jahrhunderte"

Lippstadt. Die Kammerkonzertreihe des Musikvereins wird am Freitag, den 9. Februar vom renommierten Parfenov-Duo unter dem Motto "Vier Jahreszeiten durch vier Jahrhunderte" fortgesetzt. Auf dem Programm stehen Werke von Joseph Haydn, Antonio Vivaldi, Peter Tschaikowsky und André Parfenov.

 

Das Credo, unter dem das Duo auftritt, lautet: "Der Komponist auf der Bühne". Damit ist nicht nur die Tatsache beschrieben, dass ein Teil der Werke aus der Feder von André Parfenov selbst stammt, sondern auch ihr Umgang mit Werken anderer Komponisten. Dem Publikum sollen sie auf humorvolle und lebendige Art näher gebracht werden, weswegen die Musiker selbst durch das Programm mit so charmanten wie rhetorisch durchdachten Moderationen führen werden. So erklingen selbst sattsam bekannte Werke durch die Bearbeitungen für Geige und Klavier oder für Klavier solo wieder neu und frisch.

Ihre erste Begegnung verdanken sie eigentlich mehr einem Zufall. Allerdings markierte dieser sogleich einen entscheidenden Wendepunkt in ihrer künstlerischen Karriere. André Parfenov beschreibt das Zusammentreffen im Jahre 2009 wie folgt: "Iuliana hatte mich als Solisten mit dem Tschaikowsky-Klavierkonzert gehört. Kurz darauf trafen wir uns per Zufall in einem Probenraum wieder, wo Iuliana sich gerade mit Tschaikowskys Violinkonzert einspielte. Dies imponierte mir sehr, und ich fühlte mich animiert, spontan und auswendig den Orchesterpart dazu auf dem Klavier zu spielen."

 

Iuliana Münch, begann ihr Violinstudium 1995 Bukarest, das sie 2003 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/ Aachen abschloss. Nach ersten Orchester-Engagements in Koblenz und Mönchengladbach wurde sie Mitglied in der Neuen Philharmonie Westfalen. Seit sie mit Parfenov ein festes Duo bildet, kann sie in nie gekannter Form eigene künstlerische Ideale verwirklichen. "Es ist ein ganz großes Privileg, mit einem Komponisten direkt arbeiten zu können", schwärmt sie. Iuliana Münch ist daher sehr aktiv in die Realisierung der Kompositionsprojekte ihres Partners eingebunden. So bezieht Parfenovs querdenkerische Kreativität im Schaffensprozess wie auch im Moment der Aufführung immer wieder Impulse aus ihrer sprühenden Musikalität.

 

André Parfenov außergewöhnliches musikalisches Talent, wozu auch das Improvisieren auf dem Klavier gehört, wurde schon früh entdeckt. Er begann sein Studium zunächst am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium, übersiedelte dann aber aus familiären Gründen nach Deutschland. Hier bestand er an der Essener Folkwang-Hochschule im Jahr 2000 das Konzertexamen mit Auszeichnung. Mittlerweile trat er als Solist mit vielen Orchestern in Erscheinung, unter anderem den Moskauer Sinfonikern, den National Sinfonikern Brasov, den Niederrheinischen Sinfonikern und der Neuen Philharmonie Westfalen. Seine universalen musikalischen Fähigkeiten führten zu einer Festanstellung am Theater Mönchengladbach/Krefeld. In seiner Doppelfunktion als Komponist und Pianist zeichnet er verantwortlich für die Inszenierungen und erhielt mehrfach Auszeichnungen. Seit 2015 ist André Parfenov Dozent an der Musikhochschule Leipzig.

 

Quelle: http://andreparfenov.de

 

Termin: Freitag, 9. Februar 2018, 20 Uhr

 

Ort: Jakobikirche Lippstadt

 

Preis: Euro 18,- / 16,-  ermäßigt Euro 9,- / 8,-

 

Veranstalter: Städtischer Musikverein Lippstadt e.V.

 

Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de, Mo - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr